Kontaktnavigation

Schlaganfall - ein Notfall

Home  >  Pressebereich  >  Pressemitteilungen  >  07.06.2013

In Deutschland erleiden jedes Jahr rund 250.000 Menschen einen Schlaganfall. In Baden-Württemberg sind jährlich mehr als 40.000 Menschen von den Folgen dieser Erkrankung betroffen. Im Landkreis Göppingen ist bei einer Einwohnerzahl von ca. 252.000 mit zirka 600 primär akuten Schlaganfällen und zirka 200 Rezidiven (Wiederholungsereignissen) pro Jahr zu rechnen. Mit vielfältigen Informationen machen nun Bundesregierung und engagierte Mediziner vor Ort mobil.

Seit Anfang Mai gibt es in 38 Städten des Landes vielfältige Veranstaltungen zum Thema Schlaganfall - in der Klinik am Eichert sorgte erst kürzlich der thematisch an diese Aktion angepasste „Klinik-Dialog“ für enormen Publikumsandrang. Im Rahmen der Initiative „Baden-Württemberg gegen den Schlaganfall“, unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Winfried Kretschmann, fährt ein knallroter Doppeldecker-Bus durch das Land. Wenn das signalfarbene Gefährt am 12. Juni von 9.00 bis 13.00 Uhr auf dem Göppinger Marktplatz Halt macht, werden Prof. Stephen Schröder, Chefarzt der Klinik für Kardiologie an den ALB FILS KLINIKEN und Prof. Norbert Sommer, Chefarzt der Neurologie im Klinikum Christophsbad mit ihren speziell ausgebildeten Teams über Risiken und Symptome des Schlaganfalls aufklären. Die beiden weithin anerkannten Experten aus den Göppinger Kliniken laden zu dieser erstmals gemeinsamen Informationsveranstaltung ein: alle Bürgerinnen und Bürger sind aufgerufen, die vielfältigen Informationsangebote zu nutzen – so werden z. B. Blutdruck- und Blutzuckermessungen sowie ein Risiko-Test demonstriert. Zudem informiert Prof. Bernd Tomandl Chefarzt der Radiologie und Neuroradiologie im Klinikum Christophsbad zum Thema „Moderne minimal-invasive Interventionsverfahren bei akutem Schlaganfall“.

Diese gemeinsame Aktion der beiden Kliniken wird auch mit einem Informationsstand der AOK-Neckar-Fils unterstützt.

Erst im April wurde zur weiteren Verbesserung der Versorgung bei Schlaganfall ein bislang einmaliger Kooperationsvertrag zwischen dem Klinikum Christophsbad und den ALB FILS KLINIKEN abgeschlossen. Gemeinsames Ziel der beiden Kliniken ist eine regionale Schlaganfalleinheit (Stroke Unit). Ab sofort entscheiden die Notärzte und Rettungskräfte aufgrund eventueller Begleiterkrankungen, in welche der beiden Kliniken ein Patient mit Schlaganfall-Symptomen auf schnellstem Weg aufgenommen und behandelt wird.

Der Schlaganfall-Informations-Bus hält am 12. Juni von 9 – 13 Uhr auf dem Marktplatz Göppingen.Alle Informationen und Aktionen sind kostenlos. 

Informationen auch unter: www.christophsbad.de.

Die komplette Pressemitteilung finden Sie  hier.

To top